Veröffentlichung Band 70

56,00 

(anderweitig verfügbar)

Beschreibung

Der Markt ist das Zentrum der Saalestadt Halle. Schon im Mittelalter trafen sich hier wichtige Straßen, Kaufleute und Handwerker gingen ihren Geschäften nach, Gläubige kamen in der Marktkirche zusammen. Vieles hat sich seitdem verändert. Das einst quirlige Handelszentrum mit seinen Buden und Kaufhäusern sowie den Kirchhöfen der beiden Pfarrkirchen hat unter Kardinal Albrecht der heutigen Freifläche Platz gemacht. Nur die Türme der jetzigen Marktkirche und der Rote Turm erinnern noch an die alte Markttopografie.
Bildquellen aus der Zeit vor dem 16. Jahrhundert fehlen. Bei der Rekonstruktion der mittelalterlichen Gebäude sind wir auf die Ergebnisse der Archäologie angewiesen. Es ist deshalb als Glücksfall zu werten, dass 2004/2005 die Neugestaltung des Marktes mit ausgedehnten Grabungen einherging. Die teils aufsehenerregenden Ergebnisse der Forschungen zur Marktkirche St. Marien, zum Kirch- und Friedhof mit sensationell gut erhaltenen Särgen und zum erzbischöflichen Kaufhaus stehen im Fokus der Beiträge in diesem Band. Anthropologische Untersuchungen an den Skeletten von St. Marien mit überraschenden Erkenntnissen zur halleschen Bürgerschaft und ihren Krankheiten runden diesen Band ab.