Veröffentlichung Band 69

39,00 

(anderweitig verfügbar)

Beschreibung

Der Fundort Neumark-Nord, Landkreis Merseburg-Querfurt, ist seit seiner Entdeckung 1985 außerordentlich bedeutend für unsere Kenntnisse des Mittelpaläolithikums, stellt er doch einen der wenigen warmzeitlichen Fundplätze dieser Epoche dar. In einer heute verlandeten Seenlandschaft haben sich zahlreiche zoologische und botanische Reste aus der Zeit vor rund 200.000 Jahren erhalten und erlauben Einblicke in die Umwelt der Neandertaler. Seit 2005 wird die Fundstelle Neumark-Nord 2, die seit 1995 bekannt ist, intensiv erforscht. Das Projekt stellt eine Kooperation zwischen dem Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt, dem ‘MONREPOS Archäologisches Forschungszentrum und Museum für menschliche Verhaltensevolution’ des Römisch-Germanischen Zentralmuseums Mainz und der Fakultät für Archäologie der Universität Leiden dar. Dieser Band versammelt die wichtigsten Ergebnisse der neuen Forschungsgruppe um Sabine Gaudzinski-Windheuser und Wil Roebroeks. Die insgesamt fünfzehn Beiträge verschiedener Autoren sind teils in Englisch, teils in Deutsch verfasst. Sie basieren auf einer internationalen Fachtagung. Thematisch liegt der Fokus auf der Erarbeitung eines geochronologischen und paläoökologischen Rahmens, die Methoden entstammen verschiedenen naturwissenschaftlichen Disziplinen und umfassen u.a. Pollenanalyse, Thermolumineszenz sowie Optisch stimulierte Lumineszenz, Paläomagnetik und Aminosäuredatierung. Weitere Untersuchungen werden zu einem späteren Zeitpunkt publiziert werden.