Gold für die Ewigkeit

10,00 

Artikelnummer: 4.0006 Kategorien: ,

Beschreibung

Gold für die Ewigkeit – Das germanische Fürstengrab von Gommern. Katalog zur Sonderausstellung in Halle, 2000. 223 Seiten durchgehende Abbildungen

Inhalt: Zeiten im Wandel – Germanen und Römer im 3. Jahrhundert nach Christus. Funde aus der Zeit der Römer. Matthias Becker. Das 3. Jahrhundert n. Chr. in den römischen Provinzen Monika Brückner. Fundplätze und Fundverbreitung in Mitteldeutschland Jan Bernmann. Wie sie lebten – Siedlungsweise und Wirtschaftsformen Rosemarie Leineweber, Hans-Jürgen Dohle. Zum Totenritual im 3. Jahrhundert n. Chr. Jan Bemmann. Skelettreste als Informationsträger Renate Schafberg. Gesundheit und Krankheit der Germanen Wolf-Rüdiger Teegen. Römer und Germanen -Kontakte und Konflikte Rosemarie Leineweber. Germanen und Germanen – Von Skandinavien bis zur Donau Wolf-Rüdiger Teegen. Das `Fürstengrab` von Gommern. Fundmeldung und Bergung Matthias Becker. Konservierung vor Ort Christian Bagge, Heiko Breuer, Hans-Joachim Naumann. Grabungsbefund und Rekonstruktion der Grabkammer Matthias Becker. Wer lag im Grab – Anthropologische Untersuchungen Renate Schafberg. Bekleidung – Schmuck – Ausrüstung Matthias Becker. Luxuriöser Haushalt für den Toten Matthias Becker. Wo der Augenschein versagt -Mikroanalysen am archäologischen Objekt Manfred Füting. Zum Wohle des Fürsten -Pollenanalysen an Gefäßinhalten aus Gommern Monika Hellmund. Ein rotes Tuch Christian-Heinrich Wunderlich. Restaurieren – Faktensammeln zum Objekt Heiko Breuer, Hans-Joachim Naumann. Rekonstruktion – Prüfstand für Beobachtungen Hans-Joachim Naumann, Ulrich Sieblist, Thomas Wurm. Fazit – Der Tote von Gommern, ein mitteldeutscher – Fürst des 3. Jh. n. Chr. Matthias Becker. Anhang. Literaturhinweise. Abbildungsnachweis. Autorenverzeichnis