Pompeji – Begleitheft

12,00 

Artikelnummer: 4.0085 Kategorie:

Beschreibung

Pompeji – Nola – Herculaneum. Katastrophen am Vesuv
Begleitheft zur Sonderausstellung im Landesmuseum für Vorgeschichte Halle vom 09.12.2011 – 26.08.12

Seit Jahrtausenden blüht das Leben am Golf von Neapel. Heute ist die Region so dicht besiedelt wie nie zuvor. Das Leben geht direkt über den verschütteten römischen Städten weiter. Die Ausstellung zeigt zum ersten Mal die Katastrophengeschichte Kampaniens durch die Zeiten, beginnend mit den Fußspuren flüchtender Menschen um 1900 v. Chr. bis zum Versinken des Pilgerheiligtums in Cimitile in den Schlammmassen abgeschwemmter Vulkanasche im 6.Jh.n.Chr. Die berühmtesten der untergegangenen Orte sind zweifellos Pompeji und Herculaneum, die dem ersten schriftlich bezeugten Vesuvausbruch 79 n Chr. zum Opfer fielen. Die Entdeckung der verschüttetenrömischen Städte im 18. Jh. hatte weit reichende Folgen in den gebildeten und vor allem aufgeklärten Kreisen Europas. In Mitteldeutschland können wir dieser Antikenbegeisterung in herausragender Weise folgen: zum einen im Werk des aus StendaL stammenden Johann Joachim Wickelmann, zum anderen in der pompejanisch beeinflussten Architektur des Dessau – Wörlitzer Gartenreichs.